Bauleitplanung

und Nachhaltigkeit in der Klimaschutzkommune Münster (Hessen)

 

Bei der Entwicklung von neuen Wohnräumen und der damit verbundenen Erschließung von Wohnbaugebieten im Rahmen der Bauleitplanung spielen Nachhaltigkeitsaspekte eine immer größere Rolle. Der Erfolg der Energiewende in Deutschland hängt von der Handlungsfähigkeit Vor-Ort ab. Somit kommt Kommunen bei dieser Mammutaufgabe eine entscheidende Rolle zu.

 

Umso wichtiger ist es, Nachhaltigkeitsaspekte bereits bei der Stadt- und Bauleitplanung zu berücksichtigen. Ziel ist es, die vorhandenen Nachhaltigkeitspotenziale in den jeweiligen individuellen zu betrachtenden Gebieten optimal auszunutzen. Nur mit ganzheitlichen, über die jeweiligen Grundstücksgrenzen hinaus gehenden Konzepten ist es möglich die anspruchsvollen Ziele der Energiewende zu erreichen.

 

Themen wie eine dezentrale Wärmeversorgung mit erneuerbaren Energien innerhalb eines Quartiers oder auch die Ausrichtung der Gebäude um die Energie der Sonne optimal nutzen zu können, fließen in die konstant in die Bauleitplanung ein. Nicht zuletzt auch aufgrund der durch Bürgermeister Frank neu etablierten Stabstelle Klimaschutz im Rathaus, welche direkt in der Bauabteilung der Gemeinde Münster verortet worden ist.